Die große Andalusien Rundreise Ost/West mit vielen Überraschungen

Málaga – Granada – Cordoba – Sevilla – Costa de la Luz – Ronda – Málaga

Andalusien bedeutet Stadt und Land, Berge und Meer, Morgenland und Abendland. Kaum eine Region in Europa bietet ihren Gästen eine derart große Vielfalt an kulturellen Sehenswürdigkeiten. Höhepunkte dieser Andalusien Rundreise sind die drei „großen“ Städte Granada, Cordoba und Sevilla. Zudem besuchen Sie die zum Teil noch naturbelassene Costa de la Luz und das faszinierende Städtchen Ronda.

Was für eine Stadt! Im Schatten der Sierra Nevada liegt das einzigartige Granada. Sicherlich gehört die Alhambra (Eintrittskarten können bei uns bestellt werden) zu den absoluten Höhepunkten einer Andalusien Rundreise, doch die Stadt und ebenfalls die Umgebung haben viele weitere Höhepunkte zu bieten. 

   Fahrstrecke:  Málaga – Granada 120 Kilometer, ca. 1 Sunde und 30 Minuten
   Auf dem Weg: das quirlige Antequera
   Unterkunft: kleines Altstadthotel unweit der Alhambra
   Highlights: die einzigartige Alhambra, das maurisches Viertel Albaicín, beeindruckende Schlucht „Los Cahorros“ unweit der Stadt

Das ist eine Freude! Ein Sparziergang durch das Gassengewirr Cordobas ist etwas ganz Besonderes - kleine Plätze, unscheinbare Geschäfte und urige Lokale. Und das Beste erwartet Sie am Fluss: Die Mezquita Cordobas gehört zu den eindrucksvollsten Bauten der Menschheit!

   Fahrstrecke:  Granada – Cordoba  170 Kilometer, ca. 2 Stunden und 30 Minuten
   Auf dem Weg: die mächtige Maurenburg in Alcalá la Real, feinstes Olivenöl in Baena
   Unterkunft: kleines Designhotel in der Altstadt von Cordoba
   Highlights:

Das Gassengewirr der Judería, die einzigartige Mezquita - Moschee und Kathedrale, die besten Tapasbars

Sevilla ist und bleibt ein Höhepunkt auf jeder Andalusien Rundreise. Von Ihrem kleinen Stadthotel inmitten des "Barrio Santa Cruz" liegen Ihnen die Sehenswürdigkeiten zu Füßen. Die wunderschöne Kathedrale mit dem maurischen Glockenturm, die Bars und Cafés, der Flamenco... - Sevilla ist zu Recht stolz auf die eigene Vergangenheit. Juden, Mauren und Christen, sie alle haben bedeutende Kunst- und Bauwerke in Sevilla hinterlassen.

   Fahrstrecke:  Cordoba – Sevilla 150 Kilometer, ca. 1 Sunde und 40 Minuten
   Auf dem Weg: Carmona: Kleinstadt mit viel Flair
   Unterkunft: kleines, familiengeführtes Hotel in der Altstadt von Cordoba
   Highlights: Das Gassengewirr des Barrio Santa Cruz, die imposante Kathedrale, Flamenco, Alcázar von Sevilla: ein Königspalast mit maurischen Ursprüngen

Nach dem Besuch der drei "Großen" kommt nun die Zeit zur Entspannung. Die Costa de la Luz bietet noch einige ursprüngliche Küstenabschnitte. Unweit des Meeres und mit der Möglichkeit, kilometerweit am Strand zu wandern, übernachten Sie in einem kleinen Hotel. Sollten Sie doch Lust haben auf mehr: Mit Vejer de la Frontera wartet eines der schönsten Dörfer Andalusien in der Nachbarschaft.

   Fahrstrecke:  Sevilla – Costa de la Luz 160 Kilometer, ca. 1 Sunde und 50 Minuten
   Auf dem Weg: Jerez de la Frontera mit vielen Sherry-Bodegas, das mittelalterliche Arcos de la Frontera
   Unterkunft: kleines Strandhotel, wenige Meter vom Meer entfernt
   Highlights: kilometerlange Sandstrände „vor der Haustür“, Wandermöglichkeiten im Naturpark „La Breña“, das einmalige Vejer de la Fontera

Das ist Andalusien! Die Kleinstadt Ronda in der Provinz Malaga gehört sicherlich zu den schönsten Städten auf diesem Andalusien Roadtrip. Die berühmte Brücke, die alte Stierkampfarena, viele kleine, verwinkelte Gassen - Ronda bezaubert auf ganz besondere Weise. Und wer gerne Tapas mag, findet in einer der zahlreichen Tapasbars ganz besondere Kreationen. 

   Fahrstrecke:  Costa de la Luz – Ronda  180 Kilometer, ca. 2 Stunden und 40 Minuten
   Auf dem Weg: Tarifa: Kleinstadt mit marokkanischem Flair, das englische Gibraltar
   Unterkunft: charmantes Stadthotel mit Pool
   Highlights: die einmalige Schlucht Rondas, die Stierkampfarena, die zahlreichen Bodegas der Umgebung

11. Tag - Abreise oder Verlängerungstage

Sie wollen noch ein paar Tage bleiben? Kein Problem. Fragen Sie uns einfach! Gerne unterbreiten wir Ihnen Vorschläge, wie und wo es sich lohnt, ein paar Tage „dranzuhängen“.
Sollte Ihr Flieger schon früh morgens Kurs Richtung Heimat nehmen, können wir Ihnen ein schönes Hotel unweit des Flughafens reservieren. 

   Fahrstrecke:  Ronda – Málaga Flughafen  120 Kilometer, ca. 1 Stunde und 30 Minuten
   Auf dem Weg: Marbellas charmante Altstadt