Die große Portugal Rundreise Nord/Süd mit vielen Überraschungen

Porto – Douro-Tal – Nähe Coimbra – Lissabon – Hinterland Atlantik – Algarve

So ist Portugal! Bei dieser Mietwagen Rundreise lernen Sie die ganze Vielfalt dieses beeindruckenden Landes kennen. Während Sie in Porto das quirlige Stadttreiben erleben, erwarten Sie im spektakulären Douro-Tal  die besten Weine Portugals. Es folgt ein uriges „Schieferdorf“ bei Coimbra, danach steht die Hauptstadt Lissabon auf dem Programm. Ganz entspannt und ruhig zeigt sich das Hinterland des Atlantiks, am Ende der Rundreise wartet Tavira, die schönste Stadt der Algarve, auf Ihren Besuch.   

Willkommen in Porto! Die quirlige Stadt am Douro ist so vielfältig wie kaum eine andere Stadt Portugals. Traditionell zeigen sich die wie an einer Perlenkette aufgereihten Portweinkellereien, Historisches erleben Sie in der schönsten Buchhandlung Europas, modern wird es in der Casa da Musica. Sie übernachten in einem liebevoll geführten „Guesthouse“ in der Altstadt.

   Fahrstrecke:  Flughafen Porto – Altstadt Porto  15 Kilometer, ca. 30 Minuten
   Auf dem Weg: gucken und staunen
   Unterkunft: kleines, charmantes „Guesthouse“ (kleines Hotel)  
   Highlights: die Altstadt – insbesondere „unten“ am Ufer des Douro, die Portweinkellereien, die Aussichtsplattformen mit Blick auf Stadt und Fluss

Bei einer Mietwagen Rundreise durch Portugal darf das Douro-Tal nicht fehlen. Spektakulär windet sich der aus Spanien kommende Fluss durch das enge Tal und spornt im Zusammenspiel mit der Sonne die Weinreben an den steilen Hängen zu Höchstleistungen an. Sie schlafen in einer kleinen Quinta, die auch ihren eigenen Wein produziert. 

   Fahrstrecke: Porto – Douro-Tal  130 Kilometer, 1 Stunde 30 Minuten
   Auf dem Weg: Guimarães
   Unterkunft: kleine Quinta mit eigener Weinproduktion
   Highlights: Besuch verschiedener Weinkeller, Bootstour auf dem Douro, Weinmuseum in Régua

Raus aus der Stadt - rein ins Hinterland. Ihr Weg führt Sie über die wunderschöne Universitätsstadt Coimbra in eine „Aldeia do Xisto“.  Das Dorf besteht nahezu komplett aus Schiefer und lässt Sie in längst vergangene Zeiten eintauchen. Inmitten der Natur genießen Sie die Ruhe und Abgeschiedenheit – auf kleinen Wanderwegen erkunden Sie die waldreiche Umgebung.

   Fahrstrecke:  Douro-Tal – Nähe Coimbra  180 Kilometer, ca. 2 Stunden
   Auf dem Weg: Naturpark Serra da Estrela
   Unterkunft: kleine, feine Unterkunft – die individuellen Appartements sind im Dorf verteilt.
   Highlights: das nur wenige Kilometer entfernte Coimbra, die Wanderwege der Umgebung, die Route der Schieferdörfer (mit dem Auto)

Willkommen in Lissabon! Freuen Sie sich auf die quirlige Hauptstadt Portugals, die mit vielen, höchst unterschiedlichen Stadtvierteln glänzt. Hoch und runter - die sieben Hügel im Stadtzentrum kosten etwas Mühe - aber es lohnt sich. In Lissabon gibt es immer etwas zu sehen! Sie übernachten in einem kleinen, sehr sympathischen 3-Sterne-Hotel im Zentrum der Stadt.

   Fahrstrecke: Nähe Coimbra – Lissabon   210 Kilometer, ca. 2 Stunden
   Auf dem Weg: die höchsten Wellen in Nazaré, Mittelalterstadt Òbidos
   Unterkunft: kleines, charmantes Stadthotel
   Highlights: die Altstadt – insbesondere Alfama, Stadtviertel Barrio Alto, die alten Tram-Züge für Stadtrundfahrten

Der Kontrast könnte kaum größer sein: Während Lissabon sehr betriebsam ist, so sind große Teile der Atlantikküste südlich der Hauptstadt noch ursprünglich und unbebaut. Hier erwarten Sie die spektakulärsten Strände und die höchsten Wellen Portugals. Tipp: Ein wunderschöner Wanderweg führt immer entlang der Küste.

   Fahrstrecke:  Lissabon – Vila Nova  200 Kilometer, ca. 2,5 Stunden 
   Auf dem Weg: spektakuläre Küstenabschnitte, traumhafte, ursprüngliche Strände 
   Unterkunft: kleine, charmante Quinta (Landhaus) mit Pool
   Highlights: die Strände der Umgebung, das Städtchen Vila Nova de Milfontes, der Wanderweg Rota Vicentina

Bei einer Portugal Rundreise darf die Algarve nicht fehlen. Entlang der Küste mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten führt Sie der Weg an die östliche Algarve, eine Region, die noch immer ein kleines Paradies ist: langgezogene Sandstrände, die mit einem kleinen Boot zu erreichen sind, mediterranes Flair und Tavira, ein sehr authentisches Städtchen Städtchen, das Sie verzaubern wird. 

   Fahrstrecke:  Vila Nova – Tavira  160 Kilometer, ca. 2 Stunden
   Auf dem Weg: die Algarve mit spektakulären Küstenabschnitten
   Unterkunft: kleines Stadtquartier mit internationalem Flair
   Highlights: die Altstadt von Tavira, mit dem Boot zum Strand, kilometerlange Badestrände, sehr gute Fisch-Restaurants

13. Tag - Abreise oder Verlängerungstage

Sie wollen noch ein paar Tage bleiben? Kein Problem - fragen Sie uns einfach! Gerne unterbreiten wir Ihnen Vorschläge, wie und wo es sich lohnt, ein paar Tage „dranzuhängen“.

   Fahrstrecke: Tavira – Flughafen Faro  40 Kilometer, ca. 30 Minuten
   Auf dem Weg: die Küste